NEUES ALLZEITHOCH „DAILY DAX“

Mit dem heutigen Tagesgewinn von + 117,75 erreichte die Strategie „DAILY-DAX“ erneut ein neues Allzeithoch mit insgesamt + 2.361,25 Handelspunkte. Dies entspricht einer Performance bei kontrollierter Positionsgröße in Realation zum Startkapital in Höhe von  + 78,7% bzw. einer Durchschnittsrendite in Höhe von + 18,9% pro Jahr.

Vom Gesamtergebnis vielleicht nicht die erfolgreichste unserer Stratgien, dennoch hat sie die geringsten Draw Down Phasen, damit eine sehr solide Strategie und mit max. nur 2 Trades pro Tag relativ einfach nachzutraden.

Weitere Informatioen > READ MORE

Keine Trades am 06.02.2018

Aufgrund des Crash Marktes an den Aktienbörsen weltweit und den vorbörslichen Turbulenzen beim DAX haben wir zwar unsere täglichen Signale versandt, jedoch jedem Abonnenten vor die eigene Entscheidung gestellt, an solch einem Handelstag zu traden oder nicht.

Wir selbst haben für uns entschieden nicht zu traden, da wir keine Zocker sind.

Heute wären Sie vielleicht im Spielcasino besser aufgehoben gewesen, da Sie bei rot/schwarz wenigstens noch eine 50% Chance gehabt hätten.

Kann man den DAX noch traden?

Ja, diese Frage muss man sich wirklich stellen, aber besser gefragt :

Kann man den DAX noch seriös und risikobewusst traden?

Auf jeden Fall nicht als Trendtrader. Denn seit Monaten gibt es keinen wirklichen Trend mehr.
Ganz im Gegensatz zu den US-Märkten, die seit Anfang September 2017 nur noch eine Richtung kennen.

Beispiel S&P 500
27.10.2017    Kurs 2.580     01.02.2018   2.830   =   + 250    + 9,7%

Beispiel DOW Jones
27.10.2017   Kurs 23.425    01.02.2018 26.135    =  + 2.710   + 11,5%

und der DAX
27.10.2017  Kurs 13.218      01.02.2018  13.050   =  –    168     – 1,3%

Und das ist noch nicht einmal das eigentliche Problem, sondern :

mit wenigen Ausnahmen haben wir nur noch kleine Tagesranges mit ständigen Richtungswechseln.
Beispiel 01.02.2018  von 08:00 bis  14:00 Uhr  = 10 Richtungswechsel
GAP + 60 / – 40 / + 80 / – 85 / + 40 / – 50 / + 45 / – 90 / + 30 / -45

Bis dahin spielte es dann keine Rolle ob Sie eine LONG oder SHORT-Position hatten. Man wurde immer ausgestoppt als seriöser, risikobewusster Trendtrader.

 

RESÜMEE

Für uns ist der DAX seit Monaten nur noch Spielball der professionellen Zocker.
Und dann schauen Sie sich den Tageschart an, was nach 14:00 passierte. So sehen Sie was wir meinen.

FED Zinsentscheidung

Yellens letzte Sitzung:

US-Notenbank Fed belässt Leitzins bei 1,25 bis 1,50 Prozent

Finanzen100

Die letzte Notenbanksitzung unter Janet Yellen ist zu Ende gegangen, und wie erwartet haben die Zinshüter den Leitzins der weltgrößten Volkswirtschaft nicht angerührt. Allerdings gehen die Notenbanker von weiterem Handlungsbedarf in diesem Jahr aus.

So peilt die Fed drei Zinsschritte in diesem Jahr an. Zwar erhöhte die Notenbank auch 2017 insgesamt drei Mal den Leitzins, allerdings merkten die Zinshüter am Mittwoch bereits an, dass die Inflation an Fahrt aufnimmt, und es nicht bei nur drei Anhebungen bleiben könnte.